04.jpg

SPSV








Tagesberichte

JPL-Tagesbericht vom 25.07.2009

Heute schallte der Weckruf des Feldweibels bereits um 5 Uhr durch das Leiterzelt, da diese - bevor sie von den Jungen beansprucht wurden - vorerst ihren eigenen Leiterbereich räumen mussten. Um 5.30 Uhr wurden dann auch die Lagerteilnehmenden geweckt - soweit diese überhaupt noch in ihren reduzierten Schlaflagern träumten. Schon nach kurzer Zeit hämmerte und knarrte es durch den ganzen Wald als die restlichen Zelte und Bauten abgebrochen wurden.

Weiterlesen: JPL-Tagesbericht vom 25.07.2009

JPL-Tagesbericht vom 24.07.2009

Bereits vor 6 Uhr erfolgte die Tagwache für den Kurs 5, da diese JP-ler, nach dem frühen Morgenessen, bereits ab 6.45 Uhr mit der Abgabe der diversen Boote an das Logistikcenter Thun beginnen mussten. Für die übrigen Lagerteilnehmenden begann, nach dem Frühstück um 7 Uhr, der Abbau der meisten Zelte und die Rückgabe von möglichst viel Material – samt entsprechenden Reinigungsarbeiten – an das Zeughaus.

Weiterlesen: JPL-Tagesbericht vom 24.07.2009

JPL-Tagesbericht vom 23.07.2009

„Het ächt d’s Wätter hüt-e-morge?“ – dies war die meistgehörte Frage beim Frühstück. Um das übliche Programm des offiziellen Besuchstags samt obligater Bootsfahrt zum Wettfahren in Thun durchzuführen wäre Regenwetter überhaupt nicht willkommen. Doch bereits die beinahe 30 Grad am Morgen früh – hervor gerufen durch den Haslitaler - Föhn (welcher bis auf den Thunersee blies) sowie den Saharastaub aus dem Süden welcher das Bergpanorama nur noch schemenhaft zeigte, liessen hoffen, dass die angekündigte Regenfront erst später in Einigen eintreffen würden.

Weiterlesen: JPL-Tagesbericht vom 23.07.2009

JPL-Tagesbericht vom 22.07.2009

Da, nach der gestrigen Talfahrt, keine zeitintensive Programmpunkte auf dem heutigen Tagesprogramm vorgesehen waren, erfolgte die Tagwache für alle Lager - Schläfer einheitlich um 06.40 Uhr damit möglichst alle um 7 Uhr ihr Frühstück mit Brot, Butter, Konfi, Joghurt, Choco-Crisp sowie Milch mampfen konnten. Einige JPL-er aus den Kursen 4 und 5 waren zwar nicht ganz so hungrig wie sonst, da heute Vormittag für diese die Theorieprüfungen bevorstanden.

Weiterlesen: JPL-Tagesbericht vom 22.07.2009

JPL-Tagesbericht vom 21.07.2009

Bereits vor der offiziellen Tagwache um 6.40 Uhr hörte man einige leise Stimmen aus den Zelten Kurs A, B und C: die Vorfreude auf die heutige Talfahrt auf der Aare von Thun nach Bern liess scheinbar nicht mehr alle länger schlafen. Schon vor dem Frühstück wurde die Reservewäsche der Teilnehmenden auf die Lastwagen verladen. Nach dem Morgenessen verliessen die drei jüngeren Kurse das Gelände Richtung Thun, womit nur noch die JP-ler aus dem Kurs 4 und 5 im Lagergelände blieben.

Weiterlesen: JPL-Tagesbericht vom 21.07.2009

JPL-Tagesbericht vom 20.07.2009

Mit beinahe wolkenlosem Himmel wurde die Lagerteilnehmenden beim Marsch zum Morgenessen heute begrüsst. Dies stand um 6.30 Uhr für den Kurs 4 und um 7.00 Uhr für alle übrigen Anwesenden bereit. Der Kurs 4 startete den Tag früher, da heute die am Samstag verschobene Schlauchbootprüfung in Bern nachgeholt wurde.

Weiterlesen: JPL-Tagesbericht vom 20.07.2009

JPL-Tagesbericht vom 19.07.2009

Damit die Lagerteilnehmenden im JPL nach den abendlichen Sonnenstrahlen nicht übermütig werden, liess es Petrus zu Beginn des Sonntags doch wieder einmal Regnen. Kurz nach dem Morgenessen konnten jedoch die JPL ab 7.30 Uhr die Zelt- und Lagerordnung bei langsam aufklarendem und stetig trockenerem Wetter erstellen – denn heute war ja grosser Tag im Lager: Eltern- und Verwandtenbesuchstag.

Weiterlesen: JPL-Tagesbericht vom 19.07.2009

JPL-Tagesbericht vom 18.07.2009

Nach der regnerischen Nacht, welche jedoch praktisch alle Lagerteilnehmenden an einem trockenen Plätzchen verbringen konnten, ertönte kurz vor halb sieben der Weckruf des Feldweibels im Leiterzelt. Kurz nach dieser Tagwache wurden auch die Jungs und Mädels von den jeweiligen Gruppenleitern geweckt. So schlotterten alle JPL-er gegen 7 Uhr dem Frühstück im Speisesaal entgegen, was angesichts der frisch verschneiten Berggipfeln in der Umgebung auch nicht verwunderte.

Weiterlesen: JPL-Tagesbericht vom 18.07.2009

JPL-Tagesbericht vom 17.07.2009

20090717-jpl-01Nachdem frühen Freitagmorgen das schlafende Hilfs- und Leiterpersonal mit Blitz, Donner, Hagel und Regenschauer bereits mal geweckt wurde erfolgte die offizielle Tagwach dann auch bereits um 6 Uhr. Nach dem Frühstück wurde bei strömendem Regen der Weiteraufbau der Zeltgrundkonstruktionen weitergeführt. Einzig die angehenden Schiffsführer konnten sich nicht beklagen, durften diese doch bei strömendem Regen ohne grosses Annässen den Schwimmunterricht beginnen.

Weiterlesen: JPL-Tagesbericht vom 17.07.2009

JPL-Tagesbericht vom 16.07.2009

20090716-jpl-01Schon gestern Mittwoch wurden die ersten Leiter im Jungpontonier - Lagergelände im Kanderdelta in Einigen gesichtet. So entstanden durch dies „Angefressenen“ schon die ersten Einrichtungen für das 53. Jungpontonierlager bevor heute morgen kurz nach 9 Uhr der Lagerleiter Sandro Stücheli die diversen Helfer und Leiter vor dem Leiterbüro begrüsste.

Weiterlesen: JPL-Tagesbericht vom 16.07.2009

53. Jungpontonierlager 2009

Das 53. Jungpontonierlager findet vom 16. bis zum 25. Juli 2009 in Einigen am Thunersee statt. Die Vorbereitungen laufen bereits wieder auf Hochtouren. Es werden auch dieses Jahr wieder rund 200 Jungpontoniere im Kanderdelta erwartet. Nebst Zeltbau, Wasserfahren und diversen Ausbildungseinheiten stehen auch Spass und Abenteuer auf dem Programm. Aktuelle Infos wie Wochenprogramm, Menüplan und Merkpunkte werden zu gegebener Zeit auf dieser Seite zu finden sein. Bis bald...in Einigen!"

 

jplslide.gif
Das Bild wechselt alle ca. 5 Sekunden!

Webdesign by MGSOFT Web

Wir erstellen Webseiten mit dem Content Management System Joomla! - eines der bekanntesten CMS der Welt - für: Verbände/Vereine | Institutionen (u.a. Spitex/Altersheime usw.) | Gemeinden | KMU usw.
www.mgsoft.ch