00.jpg

SPSV








Tagesbericht JPL 26.07.2014

JPL 2014„Geit’s no?“ – Bereits um 5 Uhr(!) wurden die Leiter von Lucas (mit c) geweckt, damit das Leiter-samt Garderobezelt sofort von den persönlichen Utensilien geräumt werden konnte. Dies passierte etwas stilvoller als am Vortag der Rückbau der Leiter-Waschgelegenheit, bei welcher die Toilettentaschen einfach auf den Waldboden – und später im Regen – hingestellt wurden (Motto: „Bim Schaffä öppis däichä isch mängisch Glückssach“). So wurde heute das Leiter-Gepäck – wie auch später das JP-Gepäck – schön regengeschützt deponiert. Und dies war eine absolut sinnvolle Massnahme, begann es doch bereits vor dem Wecken der Jungen um 05.30 Uhr zu regnen. Und gegen 7 Uhr ergoss sich dann wieder so ein richtiger Einiger-Dauerregen übers Lager.

Weiterlesen: Tagesbericht JPL 26.07.2014

Tagesbericht JPL 25.07.2014

JPL 2014Und schon wieder zum zweitletzten Mal schallten durch den Einigen-Wald die „Tagwach“-Rufe der Leiter. Und auch heute Morgen machte sich der Tagesbericht-Schreiberling mit der Kamera auf den Weg um doch noch ein spezielles Frühstücksfoto zu schiessen. Aber auch heute: Fehlanzeige – nichts war in diesem Jahr mit Rösti, Rührei oder frischen Gipfeli zum Zmorge. Entweder hatte die Lagerleitung, die neue Rechnungsführerin oder der neue Verbandskassier das Mampf-Budget gekürzt oder (wahrscheinlicher) fehlte der Küchenmannschaft in diesem Jahr (trotz oder wegen der sehr guten, personellen Dotation) der frühmorgendliche Elan um den Frühstück-Spezialservice der letzten Jahre zu wiederholen. Und so gab’s auch heute „nur“ Konfi-Brot, Joghurt oder/und Müesli – wir haben’s dennoch überlebt.

Weiterlesen: Tagesbericht JPL 25.07.2014

Tagesbericht JPL 24.07.2014

JPL 2014Heute Morgen stand Lagerleiter Roger Kocher eigentlich unerwartet früh bereits um 6.15 Uhr bei mir in der Tür des Leitercontainers. Nach kurzem Blick auf das Tagesprogramm war jedoch klar weshalb: heute stand der offizielle JPL-Besuchstag auf dem Programm und neben der Pontonier-Verbandsspitze auch der Chef der Armee KKdt André Blattmann als JPL-Gast angekündigt. Seine Nerven wurden kurz danach ein erstes Mal auf die Probe gestellt, als vermeldet wurde, dass in der vergangenen Nacht einige Mitglieder des Leiterteams die „gloriose“ Idee hatten, das Leiterkafi-Zelt komplett mit Luftballonen aufzufüllen.

Weiterlesen: Tagesbericht JPL 24.07.2014

Tagesbericht JPL 23.07.2014

JPL 2014Für einmal war heute wieder eine „normale“ Weckzeit angesagt – für das Team wie auch für die Lagerteilnehmenden. Und die Leiter stellten in diesem Jahr erfreut fest, dass unser Feldweibel Lucas (mit „c“) – gegenüber den „ cheibä chräjgen“ Weckrufen bei seinem letztjährigen Lagerstart – heuer zu einer „chogä“ „chumlig“ Weckerei übergegangen war (deshalb Fw-JPL-Qualifiktation 2014: „ist lernfähig“). So vollzog sich der Gang zum Norm-Frühstück schön ruhig – und dennoch zu lärmig, da sich der „JPL-Justin-Bieber“ (jawohl: wie hatten – gemäss Beweis-Foto vom Küchentiger Toni Höfer - Besuch von einem originalen Thunersee-Bieber) vom Esssaal weg lautlos durch den See davon machte.

Weiterlesen: Tagesbericht JPL 23.07.2014

Tagesbericht JPL 22.07.2014

JPL 2014Während der ganzen Nacht hörten die Lagerteilnehmenden das dauernde Prasseln des  Dauerregens und gegen den Morgen auch das immer lautere Rauschen der, neben dem Lagergelände vorbei fliessenden, Kander. Bei der Tagwache war diese bereits über einen Meter gegenüber dem Vortag gestiegen. Mit Absperrgitter sicherten wir sofort die Zugänge zur Kander damit allzu „gwundrige“ Jungpontoniere von einer Naherkundung der imposanten Wassermassen abgehalten werden konnte.

Weiterlesen: Tagesbericht JPL 22.07.2014

Tagesbericht JPL 21.07.2014

JPL 2014Gemäss der langjährigen und somit traditionellen JPL-Planung (nach dem Motto „Schubladä uf – Schubladä zue“) startete auch in diesem Jahr der Kurs C seinen Adventure-Day im Raum Thunersee. Und ebenfalls wie immer wurde als erstes die Thuner Badi zum Schwimmen besucht und dort auch noch etwas spezielle Fesselspiele gespielt! Da der Wetterbericht schon seit gestern recht grosse Niederschläge fürs Berner Oberland angekündigt hatte, hatte der Kurs C auch noch ein alternatives Schlechtwetterprogramm für die Zeit nach dem Schwimmbad-Trip ausgearbeitet (also doch nicht nur „Schubladä uf – Schubladä zue“). Dieses kam dann auch effektiv zur Umsetzung in Form eines Postenlaufs in der Spiezer Umgebung samt inkludierten Testen bezüglich Kameraden-Hilfe, aktueller Swiss-Music, den JPL-Kenntnissen sowie dem Wissen über die aktuelle Schweizer Politik und abschliessendem Besuch des Festungswerks Faulensee.

Weiterlesen: Tagesbericht JPL 21.07.2014

Tagesbericht JPL 20.07.2014

JPL 2014Etwas „chriebelig“ krochen heute – vor allem die jüngeren JPL-er - aus den Zelten Richtung Frühstück stand doch heute der Besuch von Eltern und Angehörigen an. So wurde schon kurz nach dieser Frühverpflegung mit dem Aufräumen der Zelte und deren Umgebung begonnen. Das Wetter hatte sich wieder etwas erholt und zeigte sich von der etwas sonnigen Seite – zumindest vorerst. Kurs C verschwand per Boot – vor dem Eintreffen der ersten Angehörigen – Richtung Thuner Badi um dort den Vormittag schwimmend, tauchend und Sprungbrett springend hinter sich zu bringen. Auch die Kurse 4 und 5 machten sich vor dem Besucherstrom aus dem Staube und spulten auf dem Wasser die nächsten Lektionen der Fahrausbildung ab.

Weiterlesen: Tagesbericht JPL 20.07.2014

Tagesbericht JPL 19.07.2014

JPL 2014Bereits um halb sieben durften die Kurs 4-er heute ihr Frühstück in Empfang nehmen, stand doch für sie die Schlauchbootprüfung von Bern-Marzili bis Bern-Neufeld auf dem Programm. Mit der  Aussicht auf halber Strecke das traditionelle Kafi / Gipfeli vom Worblaufen Alt-Präsident Markus Bigler spendiert zu bekommen, verzichteten vielleicht ein paar auf den Frühstücksnachschlag. Die restlichen Neo-JPL-er mussten ihre Schlafsäcke erst später verlassen da ihr Frühstück um sieben Uhr bereitgestellt wurde.

Weiterlesen: Tagesbericht JPL 19.07.2014

Tagesbericht JPL 18.07.2014

JPL 2014Nach einer sommerlichen Nacht krabbelten um 06.30 Uhr die meist ausgeschlafenen Leiter-Teamler und SF-ler aus den Schlafzelten hervor um im Speisesaal das übliche JPL-Frühstück in Form von Brot, Butter, Konfi, Müesli, Joghurt mit Milch oder Tee zu verschlingen. Danach ging’s aber gleich wieder los mit Zeltgerüst vorbereiten in den Kursen A-C. Erfreut konnte dabei festgestellt werden, dass niemand in der ersten Nacht durch die blöd mitten auf dem bisherigen Weg aufgebauten A-/B-Zelt-Rohbauten zu Schaden kam.

Weiterlesen: Tagesbericht JPL 18.07.2014

Tagesbericht JPL 14.-17.07.2014

JPL 2014Da wir in diesem Jahr im Leiter- und Helferteam des Jungpontonierlagers einen „Mitgliederschwund“ verzeichnen mussten, begannen die ersten Helfer bereits am Montag mit den Vorbereitungen für’s JPL 2014. Mit Materialcontainer temporär positionieren, Holz anliefern, Armeematerial fassen und JPL-Nachbar-Info-Zettel verteilen wurden unsere Aktivitäten in Einigen gestartet.

Weiterlesen: Tagesbericht JPL 14.-17.07.2014

58. Jungpontonierlager 2014

JPLagerDas Schweizerische Jungpontonierlager fand in diesem Jahr das 58. Mal statt von Donnerstag 17. Juli bis Samstag 26. Juli 2014 in Einigen am Thunersee.

Webdesign by MGSOFT Web

Wir erstellen Webseiten mit dem Content Management System Joomla! - eines der bekanntesten CMS der Welt - für: Verbände/Vereine | Institutionen (u.a. Spitex/Altersheime usw.) | Gemeinden | KMU usw.
www.mgsoft.ch