16.jpg

SPSV








Tagesbericht JPL 24.07.2018

JPLMit dem Ausblick auf die heutige Talfahrt von Thun nach Bern fiel das Aufstehen sicherlich einfacher. Da die Sonne ihr ganzes Können zeigte, stand der Talfahrt nichts mehr im Wege. Da die JP in Bern noch Shoppen gehen konnten gab es früh morgens noch einen riesen Ansturm auf die Zägge-Bar, um das deponierte Geld abzuholen.


JPLMit den Übersetzbooten ging es direkt nach dem Frühstück zur Seewiese Thun wo die Jungpontoniere durch das Städtchen, in Zweierkolonnen eingereiht, nach Schwäbis zur Einwasserungsstelle marschierten. Mit einem Trillerpfeifen Pfiff startete das wettkampfmässige aufpumpen der Gummiboote. Als alle Boote aufgepumpt waren, konnte die Talfahrt los gehen. Vor der sagenumwobenen Uttiger-Schwelle begann das Gekreische. Jedes Boot sauste aber problemlos über die Schwelle, einige wurden jedoch sehr nass dabei. Das Wetter spielte vollkommen mit, die Sonne strahlte und alle konnten sich im kühlen Wasser erfrischen. Auch die Durchfahrten wurden gemeistert wenn auch teilweise nicht sehr erfolgreich.

Während sich die Jüngeren bei der spassigen Talfahrt austobten, widmeten sich die Kurse 4 und 5 einmal mehr der Prüfungsvorbereitung. Langsam konnte man die Nervosität vor den kommenden Theorie- und Praxis-Prüfungen spüren.

Am Abend hatten die JP die Gelegenheit, am gemütlichen Lagerfeuer nochmals über den Tag und die Erlebnisse die dieser Tag mit sich brachte zu plaudern. Zufriedenheit auf ganzer Länge.

Webdesign by MGSOFT Web

Wir erstellen Webseiten mit dem Content Management System Joomla! - eines der bekanntesten CMS der Welt - für: Verbände/Vereine | Institutionen (u.a. Spitex/Altersheime usw.) | Gemeinden | KMU usw.
www.mgsoft.ch
Impressum / Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.