16.jpg

SPSV








Tagesbericht JPL 02.08.2019

JPLDas JPL 2019 neigt sich langsam dem Ende zu. Und so stand der heutige Freitag ganz im Zeichen des Lagerabbaus und der Materialabgabe. Es galt in den beiden Tagen heute und morgen, alle Bauten und Zelte zurückzubauen und alles Militärmaterial zusammenzutragen und abzugeben. Den Jungpontonieren und ihren Leitern und Helfern stand also noch viel Arbeit bevor. Der Kurs 4 hatte am Morgen allerdings zuerst noch Schwimmen auf dem Programm, bevor es dann auch für ihn an den Abbau und die Materialabgabe ging.

Gleich nach dem Frühstück wurde mit der Arbeit begonnen: der Kursplatz musste zurückgebaut werden und die für die Nacht überflüssigen Zeltteile abgebrochen werden. In den Kursen B und C wurden sogar Zelte ganz abgebaut und die Jungpontoniere auf andere Zelte aufgeteilt. Dies, damit man dann am Samstagmorgen genug Zeit hatte. Und natürlich durfte man das Ausnageln nicht vergessen…

Bis zum Mittagessen mit Kartoffeln, Spinat und Fischstäbchen wurde schon ganz viel geleistet und die Zeltplätze konnte man fast nicht mehr wiedererkennen.
Am Nachmittag ging es genau gleich weiter. Die Kurse B, C und 4 bauten ihre Zelte weiter ab und gaben ihr Material im Mat-Mag zurück. Während der SF vorwiegend mit dem Ausbau der Motoren und dem Auswassern der Übersetzboote beschäftigt war, nahm sich eine Gruppe aus dem C unter anderem den Fahrrädern an. Ausgerüstet mit Sack und Pack fuhren rund 20 JP mit den Militärvelos nach Thun ins Zeughaus. Dort wurden diese gereinigt und schliesslich wieder sauber abgegeben.

Alle Kurse kamen mit ihren Arbeiten sehr gut voran, so dass es am späteren Nachmittag dann auch noch für ein bisschen Freizeit reichte und man sich mental auf den bevorstehenden Schlussabend einstellen konnte. Um 18:00 Uhr stand dann das letzte Abendessen des JPL 2019 an: es gab verschiedene Wähen zur Stärkung.

Nach dem Abendessen ging eine Ära zu Ende: Hans-Ueli Mani führte zum letzten Mal seine «Zägge-Bar». Mit seinen alkoholfreien Drinks und den dazu passenden Geschichten hat Mani 15 Jahre lang Jungpontoniere und Leiter fasziniert. Jeden Abend standen an der «Zägge-Bar» zwei Drinks auf der Karte, einer Leiterin oder einem Leiter gewidmet und frisch zubereitet und umrahmt mit der nicht immer ganz wahren Geschichte in wunderbarem «Bärndütsch». Die «Zägge-Bar» war für viele JP des Lagers ein kursübergreifender Treffpunkt und Ort, wo man seine kleineren Sorgen loswerden konnte. Das ganze JPL dankt Hans-Ueli Mani ganz herzlich für seinen unermüdlichen Einsatz während der letzten Jahre und seine rund 150 Drinks und lustigen Geschichten !

Mani wird das JPL zwar verlassen, die «Zägge-Bar» wird aber weiter bestehen bleiben. Mit Sabrina Zwahlen alias Trudi Gerster konnte eine ebenfalls sehr sprachgewandte Leiterin als Nachfolgerin mit einem allerdings ganz anderen Dialekt gefunden werden. Wir wünschen Sabrina viel Erfolg!

Um 20:00 Uhr ging es dann endlich mit dem Schlussabend los und die JP strömten in den leeren Speisesaal. Lagerleiter Cornel Staub führte durch den Abend und begann diesen mit einem Rückblick auf das Jungpontonierlager in Form einer Diashow. Danach hatte dann der SF seinen traditionellen «Störauftritt». Ausgerüstet mit Eimern, Wasserpistolen und Schläuchen wurde der Speisesaal kurzum in eine Badi verwandelt. Die 18 frischgebackenen Schiffsführer durften stolz auf ihre Leistung sein, haben sie doch in den letzten Tagen sehr viel Einsatz gezeigt für ihre Schiffsführerprüfung.

Am Schlussabend wurden anschliessend die Kränze fürs Schwimmen und das Einzelwettfahren und die Abzeichen für die Schwimmprüfungen und die Prüfungen der Kurse 4 und SF vergeben. Am Schluss durfte Cornel Staub noch vier Leiter für ihre langjährige Leitertätigkeit ehren: Sandro Stücheli (10 Jahre), Hans-Ueli Mani (15 Jahre), Roger Kocher (20 Jahre) und Philippe Gross (25 Jahre). Ein grosses Dankeschön an alle Leiter und Helfer, welche unseren Jungpontonieren jedes Jahr wieder ein tolles Lager ermöglichen.

Webdesign by MGSOFT Web

Wir erstellen Webseiten mit dem Content Management System Joomla! - eines der bekanntesten CMS der Welt - für: Verbände/Vereine | Institutionen (u.a. Spitex/Altersheime usw.) | Gemeinden | KMU usw.
www.mgsoft.ch
Impressum / Datenschutz
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Impressum / Datenschutz Ja, einverstanden Ablehnen