00.jpg

SPSV








JPL-Tagesbericht vom 22.07.2008

Wie jeden Morgen um die gleiche Zeit wurde ein Leiter nach dem anderen von unserem Feldweibel pünktlich geweckt. Kurz darauf hiess es auch für die anderen Teilnehmer Tagwacht.
Üben

Üben, üben, üben...

Schnell noch den Lastwagen laden und dann ab zum Frühstück. Brot, Cornflakes, Jogurt, Milch und Ovi wurden schnell verputzt.


Die Kurse A, B und C fuhren mit den Schiffen nach Thun, wo sie zu einer Flussfahrt starteten. Die Teilnehmer vom Kurs 4 und 5 holten ihre Schwimmwesten und Theoriebücher. Ein Teil fuhr zum Üben nach Thun und in den BLS-Hafen, der Rest blieb im heimischen Lagerhafen. Die Leiter hatten alle Hände voll zu tun mit beobachten, erklären und Tipps geben. Rückwärts einparkieren, eine Buglandung und so weiter muss gut geübt sein.

Landen Feingefühl für Gas und Vorwärts-/Rückwärtsgang waren gefragt. Während die einen der Bootsteams am Motor sassen und die verschiedenen Manöver übten, waren die anderen mit Theorie lernen oder Schnüren beschäftigt. Einige vom Kurs 5 konnten man beim Berechnen von Kursen und im Umgang mit Karte, Kompass beobachten. Heute bestand auf jeden Fall ziemlich die letzte Chance die Manöver zu üben, den Morgen starten die Theorieprüfungen und ein Teil der Teilnehmer werden auch bereits die praktische Fahrprüfung absolvieren.

Schnitzel Am Mittag war es für einmal ziemlich ruhig im Speisesaal. Zum Essen konnten alle ein leckeres Schnitzelbrot, eine Frucht und einen Nussgipfel fassen. Am Nachmittag wurde weiter an den Manövern und Theorie gebüffelt. Die jüngeren Kurse waren unterdessen in Bern eingetroffen, wo sie noch etwas Zeit zum „Lädele" oder einen Besuch beim McDonalds hatten.

Gegen Abend landeten alle fünf Kurse wieder auf dem Lagergelände. Dort stand bereits die Küchencrew mit Salat und Schinken-Hörnchen bereit. Dieses Mal hatten sie sicher mehr gekocht, denn dieses Jahr essen die Teilnehmer sehr viel und das Küchenteam hat alle Hände voll zu tun, damit alle hungrigen Mäuler immer gestopft sind.


Der Kurs 5 verzichtete jedoch für einmal auf das feine Nachtessen. Bereits mussten sich die Jungs und Mädchen zur Nachtfahrt in den Schiffen versammeln. Die Fahrt führte sie unter anderem Richtung Fulensee, wo sie im Restaurant eine Pizza geniessen durften. Für den Kurs 4 galt es bereits ernst! Sie absolvierten schon heute Abend die Theorieprüfung.

Um 22 Uhr kehrte so langsam wieder die Ruhe im Lagergelände ein. Heute schlief der eine oder andere nach diesem anstrengenden Tag sicher schneller ein.

Webdesign by MGSOFT Web

Wir erstellen Webseiten mit dem Content Management System Joomla! - eines der bekanntesten CMS der Welt - für: Verbände/Vereine | Institutionen (u.a. Spitex/Altersheime usw.) | Gemeinden | KMU usw.
www.mgsoft.ch