15.jpg

SPSV








JPL-Tagesbericht vom 26.07.2010

JPL 2010„TAGWACH!!!" – so tönte es vom Feldweibel Hämpu kurz vor halb sieben im Leiterzelt und somit anschliessend kurz nach halb sieben auch in den Zelten der JP-ler. Gestärkt mit dem üblichen Frühstück mit Brot, Milch, Butter, Konfi, Joghurt und allenfalls Müesli wurde der vierte resp. fünfte Lagertag in Angriff genommen. Für den Kurs C hiess dies – angesichts des kühlen Morgens – die langen (oder gefütterten) Badehosen einpacken um im Strandbad mit einer Schwimmlektion den Tag zu starten.


JPL 2010Unter der Leitung von Spichi und seinen reizenden Assistentinnen Jessica und Denis sowie dem - etwas weniger attraktiven – Assistenten Schenker wurde auch dieser Ausbildungsteil meist erfolgreich absolviert. Damit legten die C-ler aber auch die sportliche Grundlage um den anschliessenden Adventure-Day mehr oder weniger unbeschadet zu überstehen. Bei immer schönerem – und vor allem heisseren(!!!) - SOMMER-Wetter wanderte, pic-nicke und trottinettlete dieser Kurs den restlichen Montag entlang dem rechten Thunersee-Ufer rauf und runter. Kurs A und B übten wechselweise das Rudern und Stacheln auf der Aare in Thun, das Schwimmen im Bassin und das Schnüren im Lagergelände. Wie üblich waren die Kurse 4 und 5 auch heute den ganzen Tag mit der Motorbootausbildung beschäftigt und übten das Ankern, die Rettungs- und Landungsmanöver sowie natürlich auch immer wieder die bevorstehende Theorie. Derweil schlich die „Lagerdirektion" durch die Zeltstadt um anlässlich des heutigen Top-Jurierungstags die Unterkünfte aufgrund des laufenden Zeltwettbewerbs bezüglich Baustil, Dichtigkeit und Ordnung zu kontrollieren. Damit die Batterien der Teilnehmenden nicht allzu früh entladen waren, konnte am Mittag ein Hackbraten mit Teigwaren und Gemüse genossen werden. Wie üblich gönnten sich diverse JP-ler und Leiter dann noch ein Dessert in Form einer Glace aus dem Sortiment unserer – seit kurzem verheirateten – CEO-Kiosk Corinna Spichale (ex Kunz).

Zum Nachmittagsbeginn durfte die Lagerleitung einer interessierten Journalistin des „Thuner Tagblatts" und „Berner Oberländer" bei einem Lagerrundgang das JPL 2010 vorstellen und einige Hintergrundinfos liefern. Wir warten nun gespannt was aus diesem Gespräch resultiert.

Am späteren Nachmittag trafen dann unsere Gäste aus dem Logistikcenter Thun ein um als kleines „Danke-schön" an der traditionellen Schlauchboot-Talfahrt teilzunehmen. Trotz dem eher feuchten Lokalwetterbericht entschied der Lagerleiter Sandro Stücheli die Talfahrt mit vollem Wetterrisiko in der ganzen Länge von Thun bis nach Bern durch zuführen – was dann auch mit einer regenfreien Fahrt belohnt wurde. Einzig bei der berühmt-berüchtigten Uttig-Schwelle machten einige Gäste Bekanntschaft mit dem nicht allzu kalten Aarewasser und der Lagerleiter zeigte als Steuermann wie man im Widerwasser diese Stelle auch (ungewollt) zweimal passieren kann.

JPL 2010Während dieser Zeit vollzog sich im Speisesaal der Run der Lagerteilnehmenden auf das alljährliche Hit-Menu „Hamburger mit Pommes", wobei Alle Kartoffel und Fleisch fast bis zum Platzen futtern konnten. So gesättigt ging's dann zum Duschen, in die Lagerrunde oder zur „Zägge-Bar" wo heute beim entsprechend benannten Drink das Geheimnis um die „Beywotsch-Usrüschtig" unserer Schwimmlehrerin Jessi gelüftet wurde. Im Häxe-Kafi liessen sich alle Leiter am Gesamtrapport durch den Stellvertreter des Lagerleiters (da dieser noch immer auf der Aare herum paddelte) über den kommenden Tag mit dem Höhepunkt der Talfahrt Thun – Bern der Kurse A bis C orientieren. Angesichts des Wetters und des feudalen Wasserstands sahen die Aussichten für eine relativ angenehmen Fahrt recht gut aus. Nach der Rückkehr der Schlauchboot-Fraktion wurden auch diese Gäste noch verpflegt und konnten sich vom Salatbuffet und vom Fleischgrill bedienen. Zusammen mit diesen Gästen liessen die Leitercrew auch diesen unfallfreien Lagertag dann im Häxe-Kafi ausklingen.

Meldung Vereinsanlässe

Pontonier-Fahrvereine können Ihre Veranstaltungstermine mit dem Mailformular einreichen.

Webdesign by MGSOFT Web

Wir erstellen Webseiten mit dem Content Management System Joomla! - eines der bekanntesten CMS der Welt - für: Verbände/Vereine | Institutionen (u.a. Spitex/Altersheime usw.) | Gemeinden | KMU usw.
www.mgsoft.ch
Impressum / Datenschutz
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Impressum / Datenschutz Ja, einverstanden Ablehnen