08.jpg

SPSV








Tagesbericht JPL 24.07.2011

JPL 2011Für den heutigen Besuchstag hofft natürlich das ganze JPL auf besucherfreundliches – sprich sonniges – Wetter. Geblieben war jedoch die, bereits in der Nacht fühlbare, Sch...kälte, welche woh eher zu einem Ski- denn einem JPL passte. Immerhin begannen sich die Wolken dann doch auch zu verziehen und machten einigen Sonnenstrahlen Platz, als kurz nach 9 Uhr die ersten Eltern und Angehörigen der Lagerteilnehmenden in Einigen eintrafen.

Vorher hatten alle Kurse noch rasch – mit mehr oder weniger Erfolg – versucht, die jeweiligen Zelt-Innenleben auf elternliken Standard zu bringen. Wie üblich verbrachten die Kurse 4 und 5 bei der Motorbootausbildung und der Kurs C beim Schwimmen den Sonntagvormittag ausserhalb den neugierigen Angehörigenblicken. Kurz nach 10 Uhr begannen die Kurse A und B ihren üblichen Gruppenwettkampf der auch diesmal aus diversen Disziplinen wie Riesen-Stricken, Musik raten, Palletten stapeln und Wagenrennen bestanden. Diese Wettkämpfe dauerten – mit einem Mittagsunterbruch – bis Mitte Nachmittag und boten den JPL-Besuchenden teilweise beste (teilweise auch ungewollte) Unterhaltung. Nach der Rückkehr aller Lagerteilnehmenden kurz vor Mittag ging's dann gegen den Speisesaal zum gemeinsamen Mittagessen. Die rund 500 Portionen Nüdeli, Kalbsadrio mit Gemüsegarnitur wurden – teilweise mit der üblichen Warteschlange verdient – mit Genuss und vielen Komplimenten an die Küchenmannschaft vertilgt. Bei der Rückkehr wurden auch die Zeltunterkünfte inspiziert und die Reklame-Aushänge für die Filmwahl zum Openair-Kino am heutigen Abend, die Sonderangebotsplakate für preisewerte Regenschirme für JPL-Teilnehmende und die Reklame für das JPL 2012 mit Wettergarantie (wenn kein Regen dann Geld zurück) bestaunt respektive belächelt.


Unter dem neu erstellten (Sonnen-) Dach beim Leiterkafi genossen dann die Gäste ihre Desserts, Kaffees oder andere „Verdauungsgetränke" und konnten dazu auf der Leinwand die Bilder aus dem bisherigen 2011-er JP-Lagerleben geniessen. Daneben betrieben die Bootsführer in diesem Bereich auch wieder (höchst erfolgreich) den JPL-Souvenirstand und eine Hot-Dog-Bude. Im Leiterkafi wurde auch diesmal unsere Kafi-Chefin auf ihre Stressresistenz getestet, doch absolvierte sie auch 2011 diese hektische Festwirtschaftsphase – mit Unterstützung des Schimmteams und der Bootsführer – mit Bravour. Im Laufe des Nachmittags verliessen die Angehörigen das Lager – bepackt mit einigen Schmutzkleider-Taschen – wieder. Und die Lagerleitung staunte nicht schlecht: trotz bisher „nicht idealem Lagerwetter" verliess diesmal kein einziges JPL-Teilnehmendes das Lager mit seinen Eltern – SUPER Jungs und Girls (und natürlich Leiter)!!


Mit Kartoffelsalat und Rollschinkli wurden dann die hungrigen JPL-Mägen wieder aufgefüllt, damit die Grundlage für das bevorstehende Abendprogramm vorhanden war. Für Kurs C, 4 und 5 hiess dies primär Ausbildung oder sogar Prüfung während für die Jüngeren vorerst ein Besuch bei der Zägge-Bar anstand um zu erfahren, welche Geschichte bei welchem Drink sich seit gestern ereignet hatte. Kurz nach 20 Uhr war's dann wieder soweit: nach einigen Jahren war für die Jungen wieder mal ein Filmabend angesagt wobei diese diesmal aus vier Vorschlägen auswählen konnten. Somit waren sie selber verantwortlich, dass– im schon wieder recht kalten „Kinosaal" – der Trickfilm „Wall-E" lief, welcher jedoch von einer Pause mit Gratis-Popcorn unterbrochen wurde. Nach dem Filmende war der direkte Weg in den Schlafsack angesagt, was für einmal – angesichts der Kälte – kein grosses Murren hervorrief. „Was für die Jungen cool ist , sollte doch auch für die Alten cool sein" – und so konnten sich auch die Leiter und Helfer des JPL für einen von vier Filmen entscheiden und sahen sich dann, bei doch echt klirrender Kälte, bis nach Mitternacht den Film R.E.D. an, wobei die Kälte durch Gratis-Häppchen aus unserer Küche und (teilweise zögerlich servierten) Heissgetränken aus dem Lagerkafi etwas gelindert wurde.

JPL 2011 JPL 2011

 

 

Webdesign by MGSOFT Web

Wir erstellen Webseiten mit dem Content Management System Joomla! - eines der bekanntesten CMS der Welt - für: Verbände/Vereine | Institutionen (u.a. Spitex/Altersheime usw.) | Gemeinden | KMU usw.
www.mgsoft.ch
Impressum / Datenschutz
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.