00.jpg

SPSV








Verbandstermine 2011

12.03.2011 - Assemblée des délégueés Bex

FlaggenAm 12. März 2011 fand die Delegiertenversammlung in Bex statt. Nebst den Veteranenehrungen wurden Jörg Aebi und Felix Weiss zu Ehrenmitgliedern des SPSV ernannt. Der Verband dankt der Sektion Bex für die gute Organisation des Anlasses.

 

Daniel UdryDaniel Udry, Präsident der Société des Pontoniers de Bex, begrüsst die Anwesenden zur Delegierten-Versammlung im Grande Salle in Bex. Er dankt allen Gästen und Versammlungsteilnehmern fürs Erscheinen. Ein spezieller Dank geht an die vielen Helfer, die dem Anlass erst den würdigen Rahmen ermöglicht haben. Daniel Udry erwähnt, dass der  Begrüssungskaffee mit Gipfeli von der Sektion Bex und der Apéro vor dem Mittagessen durch die Gemeinde Bex ausgerichtet werden. Er bedankt sich bei der Stadt und dem Musikverein für die grosse Unterstützung. Daniel Udry erläutert, dass die Sektion Bex 1899 gegründet wurde und noch immer sehr aktiv ist. Das Befahren der Rhone wird zunehmend schwierig, da einerseits Kantonale Verordnungen dies einschränken und andererseits einige Bauvorhaben dies erschweren. Die Pontoniers de Bex werden jedoch den Pontonier-Sport in der Romandie hoch halten.

 

Markus Howald

Der Zentralpräsident Markus Howald heisst alle zur 118. Delegiertenversammlung willkommen und dankt der Sektion Bex und im Speziellen Daniel Udry für die tadellose Organisation und Durchführung des Anlasses. Weiter begrüsst er die geladenen Gäste sowie die anwesenden Ehrenmitglieder des SPSV. Er dankt der l’Union Instrumental de Bex, die mit fetzigem Big Band Sound für den musikalischen Auftakt sorgte.


Anschliessend wird Mr. le Préfet Robert Jaggi und Mr. Michel Flückiger (Syndic Bex) das Wort erteilt. Im Namen des
Kantons VD und des Gemeinderates freut es sie die Delegierten, Geschäftsleitung und Gäste zur Delegiertenversammlung in Bex begrüssen zu dürfen. Sie gratulieren der Sektion Bex für die spürbare Dynamik im Verein und für das grosse Engagement in der Jugendarbeit. Mr. Jaggi erwähnt, dass die Pontoniers de Bex öfters mit Artikeln in der Zeitung präsent sind. Mr. Flückiger weist zusätzlich auf die wichtige Funktion eines aktiven  Vereins in der Gemeinde hin und bedankt sich bei der Sektion Bex dafür. Weiter macht er der Versammlung Bex als Ausflugs- und Ferienregion beliebt. Die Vielfältigkeit der Landschaften, vom Rohne-Ufer bis zu den Gletschern in Les Diablerets, ist eindrücklich. Zuletzt wurde natürlich auch noch auf die Attraktion Mines de Sel de Bex hingewiesen.

Brigadier J. Rüdin

Brigadier Jacques F. Rüdin (Kdt LVb G Rtg) bedankt sich bei den Pontonieren für die vordienstliche Ausbildung und würdigt die Tätigkeit der Sektion Bex in der Région Suisse Romande. Er erklärt, dass die Armee-Weiterentwicklung politisch besprochen wurde und die zunehmenden Sparübungen deutliche Spuren hinterlassen. Der Fortbestand der Genietruppen ist nicht gesichert. Er ruft die Versammlungsteilnehmer auf, bei sich bietenden Gelegenheiten die wertvolle Tätigkeit der Pontoniere den lokalen Politikern nahe zu bringen.




Abschliessend gibt er der Versammlung noch drei Wünsche mit:
1. er wünscht allen eine gute, unfallfreie Fahrsaison
2. er wünscht allen interessante und herausfordernde Wettkämpfe
3. er wünscht dem SPSV ein erfolgreiches Verbandsjahr


Präsenz

Die Eingangskontrolle ergibt 88 Stimmberechtigte (77 Sektionsvertreter und 11 GL-Mitglieder). Das absolute Mehr beträgt demnach 45. Die Stimmkarten sind bei der Eingangskontrolle korrekt abgegeben worden und es sind alle Sektionen vertreten.

Jahresbericht der Geschäftsleitung

Der detaillierte Jahresbericht von Markus Howald wurde im Pontonier 1/2-2011 veröffentlicht.
Sein Motto für 2010 lautete: Und was nicht vorwärts gehen kann, schreitet zurück (Goethe).

Der Verband wurde von gröberen Zwischenfällen verschont. Dies zeugt von hoher Kompetenz und Engagement der Verantwortlichen Funktionäre. Anhand einer eindrücklichen Bilder-Show wurde das Jahr nochmals der Versammlung näher gebracht. Marcel Güntert erhielt für die Erstellung der Show einen grossen Applaus.
Markus Howald erklärt, dass das neue WKR die Feuertaufe bestanden hat. Es geht nun um die weitere Umsetzung und allfällige Verfeinerung. Er weist auf die Wichtigkeit von Kameradschaft und Dialogfähigkeit hin und stellt fest, dass wir auf gutem Wege sind. An den Wettkämpfen müssen wir darauf achten, dass wir Personen aus der Politik aktiv an die Anlässe einladen. Auch die, die uns nicht nur positiv gesinnt sind. Die Weiterentwicklung der Armee ist noch ungewiss. Als Stimmbürger können wir hierzu auch unseren Beitrag leisten.
Markus Birk verdankt den Bericht. Der Jahresbericht wird einstimmig genehmigt.

Im vergangenen Jahr sind auch einige Kameraden von uns verschieden. Die Versammlung erhebt sich zur Totenehrung, untermalt durch das Spiel der l’Union Instrumental de Bex.

Jahresrechnung 2010 / Budget 2011
Der Chef Finanzen, Patrick Maurer, präsentiert der Versammlung eine erfreuliche Jahresrechnung 2010. Auch das Budget 2011 rechnet mit einem ausgeglichenen Abschluss. Der Verband steht finanziell auf gesunden Beinen. Rechnung und Budget werden von der Versammlung einstimmg gutgeheissen.

Ernennungen von Ehrenmitgliedern

EhrenmitgliederDer Verband hat der Versammlung vorgeschlagen, Jörg Aebi und Felix Weiss die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Die beiden langjährigen Verbandsmitglieder wurden von der Versammlung einstimmig gewählt. Der Verband dankt den beiden frischgebackenen Ehrenmitlgiedern für ihre geleisteten Arbeiten und gratuliert ganz herzlich.


Ernennungen zu Veteranen
Markus Manz weist auf die Wichtigkeit der Veteranen innerhalb des SPSV hin. Er gibt der Freude Ausdruck, eine so stolze Zahl von Pontonieren ehren zu dürfen. Traditionell lässt er einige Geschehnisse Revue passieren, die in den zu ehrenden Jahrgängen von geschichtlicher Bedeutung sind. Die detaillierte Aufstellung der frisch ernannten Veteranen kann dem Pontonier 1/2–2011 entnommen werden.

25 Jahre
Veteranen mit 25 Mitgliedsjahren
40 Jahre
Veteranen mit 40 Mitgliedsjahren
50 Jahre
Veteranen mit 50 Mitgliedsjahren
60 Jahre
Veteranen mit 60 Mitgliedsjahren
70 JahreVeteran mit 70 Mitgliedsjahren
(für 70 Jahre Mitgliedschaft wurden
insgesamt drei Mitglieder geehrt.
Leider konnten nicht alle anwesend
sein für ein Foto).



Diverses 

JPLMarco Hutter und Michel Eichenberger werden für die 10jährige Mitarbeit im Jungpontonierlager ausgezeichnet mit je einem Zinnbecher.
(Leider konnte Michel Eichenberger nicht an der DV teilnehmen, weshalb er auf dem Foto "fehlt".)

 

Markus ProbstDer Verband verdankt die Leistungen von Markus Probst als Redaktor des Verbandsorganes "pontonier". Als Anerkennung wird ihm eine Wappenscheibe des SPSV überreicht.

 

Abschied

Martin Lüscher verabschiedet zwei VL Mitglieder: Felix Weiss (Chef Sektionsfahren) und Peter Arm (Chef Rechnungsbüro).
Sie haben in ihren Ressorts viel geleistet. Den Beiden wird als Dank je eine Wappenscheibe überreicht.



Auslosung JP CH-Meisterschaft 2011
Die Auslosung hat folgende Startliste ergeben:

1. Schönenwerde 2. Aarau 3. Olten 4. Aarburg
5. Murgenthal 6. Wynau 7. Brugg 8. Biel
9. Mellingen 10. Oberriet 11. Zurzach 12. Dietikon
13. Worblaufen 14. Solothurn 15. Mumpf 16. Zürich
17. Laufenburg 18. Baden 19. Rheinfelden 20. Luzern
21. Wallbach 22. Ligerz 23. Ottenbach 24. Diessenhofen
25. Bex 26. Aarwangen 27. Buchs 28. Basel
29. Sisseln 30. Schwaderloch 31. Klingnau 32. Stein a.R.
33. Schaffhausen 34. Eglisau 35. Ellikon 36. Thun
37. Bern 38. Wangen a.A. 39. Bremgarten 40. Schmerikon



Wortmeldungen

Markus Frei, Sektion Klingnau

Das Eidgenössische 2012 in Klingnau nimmt immer stärkere Konturen an. Markus Frei erklärt, dass nebst fairen und anforderungsreichen Wettkämpfen, das Hauptanliegen des OK bei der Stärkung des Pontoniersports in der Region liegt. Die Hauptwettkämpfe werden Fr. / Sa. und der JP-Kat I – Wettkampf am So. ausgetragen. Das Wettkampfgelände liegt am Ende des Stausees und der Festplatz wird auf der Kleindöttinger Seite sein. Die Umfrage betreffend Mannschafts-Sponsoring bei den Sektionen war bis jetzt nicht sehr ergiebig. Markus Frei ruft alle nochmals auf, entsprechende Firmen inkl. Ansprechpartner möglichst bald zu melden.

Serge Göttschi, Sektion Schaffhausen
Er wurde von der Stiftung Museum im Zeughaus angefragt, ob für eine Sonderausstellung historisches Material über die Pontoniere verfügbar wäre. Er selbst hat einiges gesammelt, bittet jedoch die Anwesenden mögliche Kontakte für weiteres Material ihn zu melden.

Wie geplant, konnte die Delegiertenversammlung gegen 13:30 Uhr beendet werden. Markus Howald schloss die Versammlung und stellte die Saison 2011 unter das Motto: "Wenn wir aufhören besser zu werden, werden wir bald aufhören gut zu sein!" (Cronwell)

Im Anschluss an den Apéro wurde das Mittagessen serviert.

Die Verbandsleitung dankt der Sektion Bex noch einmal für die tadellose Organisation der DV 2011.

Bilder vom Tage:

 

Der Zentralpräsident Markus Howald heisst alle zur 118. Delegiertenversammlung willkommen und dankt der Sektion Bex und im Speziellen Daniel Udry für die tadellose Organisation und Durchführung des Anlasses. Weiter begrüsst er die geladenen Gäste sowie die anwesenden Ehrenmitglieder des SPSV. Er dankt der l’Union Instrumental de Bex, die mit fetzigem Big Band Sound für den musikalischen Auftakt sorgte.

Webdesign by MGSOFT Web

Wir erstellen Webseiten mit dem Content Management System Joomla! - eines der bekanntesten CMS der Welt - für: Verbände/Vereine | Institutionen (u.a. Spitex/Altersheime usw.) | Gemeinden | KMU usw.
www.mgsoft.ch
Impressum / Datenschutz
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.